REload, Standort- und Zukunftsstudien
Begriffe und Erklärungen zu

Dieses Glossar versammelt und erklärt Begriffe zum Thema REload und Zukunftsstudie

#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

r

Recycling

Recycling beschreibt allgemein den Vorgang, Abfall so aufzubereiten, dass er als Sekundär-Rohstoff wieder in den Produktionsprozess einfließen kann.

Reputationsmanagement

Angebot von Dienstleistungsunternehmen Personen im Internet die eigene Reputation aufzubessern. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen, z. B. Entfernen lassen von negativen Einträgen oder Bildern im Internet oder auch durch positive Eintragungen eine positive Reputation zu schaffen.

Retargeting

Als Retargeting wird die Einblendung von Werbebannern gezielt auf das Verhalten der Internetnutzer bezeichnet. Für die Praxis heißt dies, dass ein Nutzer, der sich auf bestimmten Shoppingseiten Produkte ansieht auf den folgenden Seiten, die er aufruft, die Einblendung der Werbung für das angeschaute Produkt oder die Plattform erhält.

Revolution

Eine Revolution ist ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt. Er kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen. Es gibt Revolutionen in Herrschaftssystemen, der Wirtschaft, der Sozialordnung eines Staates, in der Technik und der Wissenschaft.

ROPO – Effekt

Der ROPO-Effekt ist bereits seit einer 2008 von GfK/Google durchgeführten Studie als Schlagwort immer wieder in aller Munde. Hinterbei handelt es sich um die Wechselwirkung zwischen Online und Offline-Kanälen, genauer: „Research Online, Purchase Offline“ beziehungsweise „Research Offline, Purchase Online“. Dieser Effekt ist für Unternehmen besonders interessant, wenn der Vertrieb über stationäre Filialen und E-Commerce läuft – insbesondere für Multichannel-Händler im Retailbereich, Versicherungen oder auch Banken.

Roadmap

Roadmap bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie „Straßenkarte“ und wird in den unterschiedlichsten Branchen benutzt und umgesetzt. Unternehmerisch wird der Begriff vor allem im Bereich des Projektmanagements genutzt. Hier steht Roadmap für einen Plan, der ein Projekt in strategische Schritte unterteilt und zur Zieldefinition beiträgt. Daher kommt auch die begriffliche Ableitung von einer Straßenkarte: Durch eine Roadmap soll klar beschrieben werden, wie ein Projekt von A nach B geführt und umgesetzt wird. Roadmaps und Projektmanagement: Roadmaps werden im Rahmen des Projektmanagements speziell für Projekte benutzt, die einen etwas weiteren Zeithorizont einnehmen. So dienen Roadmaps dazu, ein Projekt sinnvoll in einzelne Meilensteine einzuteilen. Gerade bei Projekten, die auf ein Jahr oder länger angelegt sind, dienen Roadmaps dazu, das gesamte Aufgabenpaket in kleinere Pakete zu unterteilen. Diese können einzeln bewältigt werden und lassen sich dadurch am Ende leichter wieder zu dem Gesamtprojekt zusammensetzen. Wichtig sind Roadmaps auch deshalb, weil sie vorbeugend bei Fehlentscheidungen und Fehlplanungen wirken. Darüber hinaus dient die Roadmap auch als genereller Orientierungspunkt für alle Projektbeteiligten und kann so zu einer besseren internen Kommunikation beitragen.

Termine