REload, Standort- und Zukunftsstudien
Begriffe und Erklärungen zu

Dieses Glossar versammelt und erklärt Begriffe zum Thema REload und Zukunftsstudie

#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

k

KfW

Kurz für „Kreditanstalt für Wiederaufbau“: eine Förderbank, die sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene vielfältige Projekte zur Förderung der Wirtschaft finanziell unterstützt. Auch für Startups stellt die Bank Finanzierungsmöglichkeiten bereit.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Laut Wissensbilanz – Made in Germany: Hier gibt es ganz unterschiedliche Definitionen. Wir möchten hier auf die zwei unterschied- lichen Verwendungsweisen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn und der EU ver- weisen.
Siehe ? http://www.ifm-bonn.org/index.php?id=67 und http://ec.europa.eu/ enterprise/policies/sme/files/sme_definition/sme_user_guide_de.pdf.

Kleingewerbe

Ein Kleingewerbe wird in Deutschland fälschlicherweise oft als Rechtsform verstanden. Dabei handelt es sich meist nur um einen umgangssprachlich verwendeten Begriff für Unternehmen, die von der Kleinunternehmerregelung des Umsatzsteuergesetzes Gebrauch machen oder als Einzelunternehmer gründen und ein Einzelunternehmen betreiben.

KMU

Kleine und mittlere Unternehmen ist eine Sammelbezeichnung die mehrere Unternehmen hinsichtlich Mitarbeiterzahl, Umsatz und Bilanzsumme in einer Kategorie zusammenfassen. Laut europäischer Kommission ist ein Kleinstunternehmen bei unter 10 Beschäftigten, Kleine Unternehmen bei unter 50 Beschäftigten und Mittlere Unternehmen bei unter 250 Beschäftigten. Das Institut für Mittelstandsforschung kategorisiert Kleine Unternehmen (unter 10 Mitarbeitern) und Mittlere Unternehmen (unter 500 Mitarbeiter). Es gibt weitere Unterteilungen.

komplex

Das Substantiv Komplex bezeichnet ein geschlossenes Ganzes, dessen Teile vielfältig verknüpft sind.

kompliziert

Objektiv ist etwas kompliziert, wenn es eine unnötig hohe Komplexität bzw. Vielschichtigkeit aufweist. Subjektiv erscheint etwas als kompliziert, wenn man nicht über das Wissen, das Können, die Intelligenz oder die Bereitschaft verfügt, es zu verstehen oder zu beherrschen. Daher ist Kompliziertheit immer negativ konnotiert.

Konzern

Als Konzenr bezeichnet man einen Zusammenschluss verschiedener abhängiger unter einem herrschenden Unternehmen. Der Konzern wird von der Kooperation abgegrenzt.

Kopplungsverbot

Die Datenerhebung darf nur in engen Grenzen vom Zugang zum angebotenen Dienst abhängig gemacht werden.

Kunden

Hierunter werden Privatpersonen oder Unternehmen gefasst, die ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen. Ganz wichtig: Machen Sie sich bei jeder Idee sehr genau Gedanken darüber, wer Ihre Kunden sind und welchen Nutzen Ihre Idee für diese Gruppe hat.

Kybernetik

Kybernetik ist nach ihrem Begründer Norbert Wiener die Wissenschaft der Steuerung und Regelung von Maschinen, lebenden Organismen und sozialen Organisationen und wurde auch mit der Formel „die Kunst des Steuerns“ beschrieben. Der Begriff als solcher wurde Mitte des 20. Jahrhunderts nach dem Vorbild des englischen cybernetics ‚Regelungstechniken‘ in die deutsche Sprache übernommen. Der englische Begriff wiederum ist ein Kunstwort, gebildet aus dem substantivierten griechischen Adjektiv ???????????? ‚steuermännisch‘, welches sich aus den entsprechenden Subjektiven ?????????? ‚Steuermann‘ und ?????????? ‚Leitung‘, ‚Herrschaft‘ ableitet.

Ein typisches Beispiel für das Prinzip eines kybernetischen Systems ist ein Thermostat. Er vergleicht den Istwert eines Thermometers mit einem Sollwert, der als gewünschte Temperatur eingestellt wurde. Ein Unterschied zwischen diesen beiden Werten veranlasst den Regler im Thermostat dazu, die Heizung so zu regulieren, dass sich der Istwert dem Sollwert angleicht.

Kernprozesse

Wikipedia definiert:
„Geschäftsprozesse eines Unternehmens können in Kernprozesse, Unterstützende Prozesse und Managementprozesse unterteilt werden. Der Kernprozess umfasst alle Tätigkeiten, die der Wertschöpfung des Unternehmens dienen. Er leitet sich aus der Kernkompetenz einer Organisation ab.
Kernprozesse eines Automobil-Herstellers wären beispielsweise der Produktionsprozess «Autos produzieren» oder der Marketingprozess. Unterstützende Prozesse wären dabei beispielsweise Buchhaltung oder Personalwesen. Managementprozesse wären beispielsweise Prozesse der Führung oder des Qualitätsmanagements.“

Key Performance Indicator (KPI)

Der englische Begriff Key Performance Indicator (KPI) bzw. der deutsche Begriff Leistungskennzahl kommt aus der Betriebswirtschaftslehre und bezeichnet die Kennzahlen, anhand derer der Fortschritt oder der Erfüllungsgrad hinsichtlich wichtiger Zielsetzungen oder kritischer Erfolgsfaktoren innerhalb einer Organisation gemessen oder ermittelt werden kann. Mithilfe des Key Performance Indicators werden die richtigen Kennzahlen erforscht, indem sie für den entsprechend ausgewählten Prozess den Zweck, die Ziele und Ergebnisse erkenntlich gemacht werden sollen und Soll-Vorgaben vorgeben. Der Zweck der KPIs ist es dem Management und Controlling dazu zu dienen, die Unternehmensprozesse und einzelne Projekte oder Abteilungen zu kontrollieren und diese dementsprechend zu bewerten. Je nach der Perspektive, wie beispielsweise beim internen Rechnungswesen, Kunden oder Management, werden als KPI unterschiedliche Größen herangezogen. Das Interesse des internen Rechnungswesen liegt in erster Linie auf den Ergebniskennzahlen, den Rentabilitätskennzahlen, Liquiditäts- oder Cashflow-Kennzahlen, das Management mehr für Projektkenngrößen oder Qualitätskenngrößen. Wohingegen beim Marketing das Augenmerk auf die Kundenbeziehungskennzahlen, Kommunikationskennzahlen oder Kenngrößen zum Preismanagement gelegt wird.

Termine